Sternenstaub blickt mittlerweile auf eine mehrjährige Bandgeschichte zurück. Eine Zeit, in der die vier Steirer bereits einiges erleben durften. Neben Auftritten beim Donauinselfest, der Brunner Wiesn, der Wiener Wiesn, dem Oktoberfest am Schwarzlsee, der Wiener Stadthalle oder der Brieflos-Show, verstreute man mit dem Debut-Album „Unendlich Du“ bereits eine Menge an verzaubernden Klängen – die im gesamten deutschsprachigen Raum für Aufsehen sorgten.
Um dieses Bühnenjubiläum auch gebührend zu feiern, erscheint am 06. November 2015 das Nachfolgealbum – mit dem klingenden Titel „Anziehungskraft“.

Die vier sympathischen Vollblut-Musiker, Helmut, Guntram, Roberto und Mario komponierten und produzierten selbst und schufen damit ein 15-Titel langes Werk. Sie haben früh erkannt, dass es nicht notwendig ist sich zwanghaft zu verändern, um erfolgreich zu sein und nehmen den Zuhörer mit – auf eine „Sternenstaub“-gewohnte Reise durch die Pop-Schlager- und Volksmusik-Galaxien.

Dass dem Begriff „Sternenstaub“ nicht nur in unserem Sprachgebrauch geheimnisvolle und magische Eigenschaften zugesprochen werden, erfährt man im 1969 geschriebenen Titel „We are stardust“ von Joni Mitchell. „We are stardust, we are golden,…“ (deutsch: „Wir sind Sternenstaub, wir sind golden,…“) singt die amerikanische Folk-Sängerin und verzauberte schon damals tausende Zuhörer beim legendären Festival in Woodstock.